Asus Zenwatch 3 jetzt bei amazon.de für 229 Euro kaufen

veröffentlicht am 20. Oktober 2016 in News und Updates von
Asus Zenwatch 3 jetzt bei amazon.de vorbestellbar

Die ASUS Zenwatch 3 ist neben der Samsung Gear S3 das große Smartwatch-Highlight dieses Jahres. Über amazon.de könnt ihr die Smartwatch nun in zwei Ausführungen kaufen.

Auf der IFA 2016 hat ASUS seinen Nachfolger für die Zenwatch 2 vorgestellt. Wir durften die Pressekonferenz live miterleben und haben darüber live in unserem IFA 2016 Blog berichtet. Außerdem hatten wir bereits die Gelegenheit für ein erstes Hands-On mit der ASUS Zenwatch 3 und trafen uns mit dem Produktverantwortlichen Marcel Kemmann zu einem ausführlichen Gespräch.

Bestens informiert und mit einem ersten Fazit zur Zenwatch 3 reisten wir von der IFA 2016 ab. ASUS hatte uns bereits die Info mitgegeben, dass die Zenwatch 3 Ende Oktober 2016 erscheinen soll. Das bestätigt sich nun, denn amazon.de listet die Uhr als erster Online-Händler. Mittlerweile ist der Kauf der ZenWatch 3 möglich.

Derzeit listet amazon.de zwei Versionen der Zenwatch 3: Die Gunmetal-Black Variante mit schwarzem Lederarmband und die Silber-Version mit hellem Lederarmband. Die Gunmetal-Version wird für 229 Euro angeboten, die silberne Variante liegt bei 249 Euro. Das entspricht den Preisangaben, die wir von ASUS mitgeteilt bekommen haben. Auf der IFA wurde uns noch eine roségoldene Version vorgestellt, die besonders für Frauen attraktiv sein könnte. Diese Variante wird allerdings (noch) nicht auf amazon.de angeboten.



Zenwatch 3 bleibt für Smartwatch-Einsteiger attraktiv

Asus Zenwatch 3

Mit der Zenwatch 3 bringt ASUS seine erste komplett runde Smartwatch auf den Markt. Das Gerät ist wie der Vorgänger mit einem vollwertigen android wear Betriebssystem ausgestattet und schließt in Sachen Preis-Leistung quasi nahtlos an das Vorgängermodell Zenwatch 2 an. Zwar liegt der Preis der Zenwatch 3 ein wenig über dem Einstandspreis der letzten Generation, aber immer noch deutlich unterhalb der Verkaufspreise aktueller android wear Smartwatches der Konkurrenz. Das dürfte die ASUS Zenwatch 3 zur optimalen Einsteiger-Smartwatch machen.

Zur Erweiterung der Zenwatch 3 steht den Usern außerdem ein mobiles Akkupack zur Verfügung. Das ist allerdings nicht im Lieferumfang enthalten und auch noch nicht über amazon.de verfügbar. Es spendiert der Zenwatch 3 einen weiteren Tag Laufzeit und wird einfach unter die Uhr geheftet. Dabei bleibt die Smartwatch weiterhin am Armgelenk tragbar.

Für alle, die die runde Form der Zenwatch 3 nicht mögen, gibt es außerdem die aktuelle Version der Zenwatch 2 (Modell April 2016). ASUS hat uns gegenüber bereits bestätigt, dass alle Softwareaktualisierungen für die Zenwatch 3 auch für die eckige Zenwatch 2 verfügbar sein werden. Die aktuelle Version der ASUS Zenwatch 2 (hier geht’s zum Praxistest) liegt übrigens bei ca. 150 Euro bei amazon.de. Je nach Ausführung kann das bis ca. 200 Euro hoch gehen.

 

Hands-On der ASUS Zenwatch 3 von der IFA 2016

Mit der Zenwatch 3 wollte man eine Lifestyle Smartwatch schaffen, die nur sekundär an sportlich ambitionierte Träger richtet. Daher die kleine Enttäuschung vorweg: Auch in der Zenwatch 3 wurde kein Herzfrequenzmesser verbaut. Ebenso hat man auf ein GPS-Modul verzichtet, was die Smartwatch gerade bei Sportaktivitäten unabhängiger vom Smartphone gemacht hätte.

Auf der Habenseite steht aber eine ganze Menge: Da wäre die Verwendung des neuen Snapdragon Wear 2100 Prozessor, der energieeffizienter, leichter und schneller ist. Die Zenwatch 3 ist außerdem weiterhin mit einem brillanten 1,39 Zoll großen OLED-Display mit einer Auflösung von 400 x 400 Pixeln ausgestattet. Damit übertrifft sie sogar die Samsung Gear S3.

Weiterhin an Bord ist ein Lautsprecher. Damit lassen sich Telefonate oder Musik ohne gekoppeltes Bluetooth Headset ausgeben. Ein Feature, das bereits die Zenwatch 2 besonders gemacht hat. Ebenso besonders ist die Quick Charging Funktion. Innerhalb von 15 Minuten ist die Asus Zenwatch 3 auf 60 Prozent geladen. Asus hat außerdem einen der größten Kritikpunkte beseitigt. Es gibt nun ein vernünftiges Ladedock, nicht mehr den schalem Ladestecker, der immer von den magnetischen Eins rutschte. 340 mAh fasst der Akku der Asus Zenwatch 3 übrigens und liegt damit im mittleren Leistungsbereich.

Die Zenwatch 3 ist ohne Akkupack 9,95 mm dick und das Gehäuse besteht aus 316L Edelstahl in Schmuckqualität. Drei Ausführungen der intelligenten Uhr wird es geben: Gunmetal, Silver (im Video zu sehen) und Rose Gold. Neu sind auch die drei Hardwareknöpfe, mit denen man bestimmte Funktionen wie die Asus Fitness-App öffnen kann. In unserem Hands-On durften wir nicht auf den Button unten rechts drücken, hier hat Asus in den kommenden Wochen noch eine Überraschung für uns parat, die noch geheim bleiben soll. Es wird wohl eine weitere, spannende Funktion geben, die mit diesem Hardware-Button gestartet werden soll.

Die Asus Zenwatch 3 wird mit 50 werksseitig installierten Ziffernblättern ausgeliefert. Wir finden, dass Asus sich damit deutlich mehr Mühe gegeben hat als mit den Watchfaces der Zenwatch 2.

Trotz des fehlenden Herzfrequenzmessers hat Asus die Fitness App der Zenwatch 3 komplett überarbeitet. Das ZenFit Programm misst laut Herstellerangaben den Puls mit einer Genauigkeit von 95 Prozent. Außerdem gibt es Reminder-Funktionen für Bewegungslegastheniker. Die Companion App wurde ebenfalls um neue Funktionen erweitert. Beispielsweise können die Complications der Smartwatch nun über die App frei gewählt werden. So kann jeder selbst bestimmen, welche Werte er sich auf dem Watchface anzeigen lassen möchte.

 

 

ASUS Zenwatch 3 kaufen: So geht’s!

Asus Zenwatch 3

Die ASUS Zenwatch 3 wird ab Ende Oktober 2016 offiziell ausgeliefert. Doch ihr könnt die Ersten sein, die sich die Smartwatch sichern. Dazu ist eine Vorbestellung über einen Online-Händler nötig. Allen, die die Smartwatch preordern wollen, empfehlen wir einen Kauf über amazon.de. Hier ist die Kaufabwicklung sowie eine mögliche Retoure am einfachsten. Außerdem gibt amazon.de eine Preisgarantie. Das bedeutet, dass der Vorbesteller auf jeden Fall 219 Euro bzw. 249 Euro bezahlt, auch wenn sich ASUS kurz vor dem Release Ende Oktober noch mal umentscheidet und eines der beiden Modelle teurer anbietet.

Mit einem Kauf der ASUS Zenwatch 3 über amazon.de tut ihr außerdem auch noch Gutes! Ihr unterstützt nämlich smartwatch-im-praxistest.de, Deutschlands relevantestes Content Magazin für den Bereich Smartwatches. Mit jeder Bestellung erhalten wir eine kleine Provision von amazon.de und werden z.B. dafür vergütet, dass wir euch exklusive Inhalte blitzschnell von der IFA 2016 präsentiert haben – unter anderem auch über die ASUS Zenwatch 3. Für euch bleibt der Kaufpreis natürlich bei 219 bzw. 249 Euro.

Ihr seht, für euch hat das nur Vorteile und ihr unterstützt ein unabhängiges und ambitioniertes Online-Magazin dabei zu wachsen und zukünftig viele neue, interessante Inhalte zu präsentieren. Wir würden uns freuen, wenn ihr folgenden Link zum Kauf eurer ASUS Zenwatch 3 nutzt:

 

ASUS Zenwatch 3: Das Fazit unseres ausführlichen Praxistests

Wir hatten mittlerweile die Gelegenheit, die ASUS ZenWatch 3 ausführlich zu testen. Hier geht’s zum Praxistest.

 

Interview mit Marcel Kemmann von ASUS über die Zenwatch 3

Unser ausführliches Interview mit Marcel Kemmann von ASUS, dem verantwortlichen Produktmanager für die Zenwatch 3, findet ihr außerdem hier:

Amazon.de Bestseller im Test

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Fitbit Flex 2 Test Fitbit Flex 2
89,95 € *

* inkl. MwSt. | am 3.12.2016 um 23:24 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
2 ASUS ZenWatch 3 Test ASUS ZenWatch 3
249,00 € *

* inkl. MwSt. | am 4.12.2016 um 0:05 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
3 Fossil Q Marshal Test Fossil Q Marshal
249,00 € *

* inkl. MwSt. | am 3.12.2016 um 23:30 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
4 Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch
499,00 € *

* inkl. MwSt. | am 4.12.2016 um 0:31 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
5 Fitbit Charge 2 Test Fitbit Charge 2
145,00 € *

* inkl. MwSt. | am 3.12.2016 um 23:47 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
6 Casio Edifice EQB-600D Test Casio Edifice EQB-600D
420,00 € *

* inkl. MwSt. | am 4.12.2016 um 0:46 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
7 Samsung Gear Fit 2 Test Samsung Gear Fit 2
162,00 € *

* inkl. MwSt. | am 3.12.2016 um 23:32 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
8 Fitbit Blaze Test Fitbit Blaze
199,00 € *

* inkl. MwSt. | am 4.12.2016 um 0:43 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
9 Garmin vivoactive HR Test Garmin vivoactive HR
199,00 € *

* inkl. MwSt. | am 3.12.2016 um 23:37 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
10 Garmin vivomove Test Garmin vivomove
205,00 € *

* inkl. MwSt. | am 3.12.2016 um 23:40 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
Florian Müller
Get social

Florian Müller

Gründer und Chefredakteur bei smartwatch-im-praxistest.de
Florian Müller ist Gründer und Chefredakteur von smartwatch-im-praxistest.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Journalist, Blogger und Experte im Bereich Marketing und SEO tätig. Seine journalistische Laufbahn begann bei einem großen Online-Musikmagazin. Schnell wurde sein selbstgeschriebener Blog zum Publikumsliebling. In den folgenden Jahren gründete er mehrere Websites im Bereich Film-, Buch-, Musik- und Technik-Reviews und leitete die Online-Magazine als Chefredakteur. Als Gadget-Geek träumt er auch noch nachts von elektronischen Alltagshelfern und technischen Spielereien.
Florian Müller
Get social


Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook