Crowdfunding-Kampagne für Omate Rise startet heute Abend

veröffentlicht am 7. Dezember 2015 in News und Updates von
Crowdfunding-Kampagne für Omate Rise startet heute Abend

Die Crowdfunding-Kampagne für die Omate Rise Smartwatch, ein sehr maskulines Modell mit android 5.1 und 3G-Verbindung, startet in knapp 12 Stunden auf Indiegogo.com.

Omate ist kein Neuling auf dem Smartwatch-Markt, ganz im Gegenteil. Das Unternehmen hat bereits 7 Smartwatch-Modelle im Programm, von rudimentären Fitness-Trackern über Hybrid-Smartwatches bis hin zur vollwertigen Smartwatch mit android.

Nun startet die Indiegogo-Kampagne für die Omate Rise in unter 12 Stunden. Das Design der Smartwatch ist sehr männlich und es wird auf die Robustheit der verwendeten Materialien hingewiesen. Darüber hinaus läuft die Omate Rise mit android 5.1 – nicht zu verwechseln mit android wear. Letzteres wird von Google nur an zertifizierte Hersteller ausgegeben, android 5.1 ist hingegen offen und für jeden verfüg- und modifizierbar.

Die Crowdfunding-Kampagne der Omate Rise geht erstmal 48 Stunden online. Es wird wohl einen ordentlichen Rabatt für Vorbesteller geben. Laut mobiflip.de soll die Omate Rise für 299 Dollar auf den Markt kommen, alle die ein Exemplar über indiegogo.com innerhalb der ersten 48 Stunden bestellen, bekommen die Smartwatch für 199 Dollar.

Damit will Omate offensichtlich das Grundinteresse an der Smartwatch abklären. Der Hersteller ist nicht der einzige, der sein Glück über Growdfunding probiert. Pebble hat gerade erst die Pebble Time Round veröffentlicht. Das Unternehmen baut seine gesamte Historie auf Growdfunding. Darüber hinaus reißt der Hype um die Blocks Smartwatch nicht ab, die innerhalb des ersten Tages auf Kickstarter.com die Finanzierungshürde von 250.000 US-Dollar überschritt und am Ende bei 1,5 Mio. US-Dollar stand.

Wir haben nachfolgend alle wichtigen Infos zur Omate Rise zusammengefasst:

  • Display: 1,3 Zoll (360 x 360 px)
  • Material: Gehäuse Polycarbonat (Kunststoff), Lünette aus Karbon, Displayglas aus Saphirglas
  • Mikrofon & Lautsprecher integriert
  • Maße: 57,6 mm x 49,8 mm
  • Dicke: 13,8 mm
  • Gewicht: 80 Gramm
  • 1,2 Ghz Dual-Core Prozessor
  • 512 MB Arbeitsspeicher
  • 4 GB Festplatte
  • Betriebssystem: android 5.1 und OUI 4.0 (Omate-Firmware)
  • WLAN-Modul
  • 3G-Modul zum autarken Telefonieren (Micro-Sim-Slot integriert)
  • 1 Meter wasserdicht (tatsächlich wasserdicht, nicht IP67)
  • 580 mAh Akku (Laufzeit 72 Stunden, 7 Tage im Standby)
  • Beschleunigungssensor, Gyroskop, Schrittzähler
  • GPS-Modul
  • Kompatibilität: Android-Smartphones, iPhones
  • austauschbare 22 mm Armbänder

 

Hier noch ein Promo-Video der Omate Rise:

 

Die Omate Rise soll, sofern die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich verläuft, im März 2016 ausgeliefert werden und dann 299 US-Dollar kosten.

Die besten Smartwatches 2015 im Test

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 ASUS ZenWatch 3 Test ASUS ZenWatch 3
249,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 7:22 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
2 LG G Watch R LG G Watch R
399,96 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 8:15 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
3 Fitbit Flex 2 Test Fitbit Flex 2
67,72 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 7:05 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
4 Sony Smartwatch 3 Sony Smartwatch 3
131,99 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 8:02 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
5 LG Watch Urbane 2nd Edition 3G Test LG Watch Urbane 2nd Edition 3G
395,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 8:02 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
6 LG Watch Urbane LG Watch Urbane
169,99 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 8:14 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de

Der ultimative Guide: Die besten Smartwatches für Frauen

 

Florian Müller
Get social

Florian Müller

Gründer und Chefredakteur bei smartwatch-im-praxistest.de
Florian Müller ist Gründer und Chefredakteur von smartwatch-im-praxistest.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Journalist, Blogger und Experte im Bereich Marketing und SEO tätig. Seine journalistische Laufbahn begann bei einem großen Online-Musikmagazin. Schnell wurde sein selbstgeschriebener Blog zum Publikumsliebling. In den folgenden Jahren gründete er mehrere Websites im Bereich Film-, Buch-, Musik- und Technik-Reviews und leitete die Online-Magazine als Chefredakteur. Als Gadget-Geek träumt er auch noch nachts von elektronischen Alltagshelfern und technischen Spielereien.
Florian Müller
Get social


Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook