Fitbit Smartwatch: Der größte Schreck der Apple Watch (alle Infos)

veröffentlicht am 12. April 2017 in News und Updates von
Fitbit Smartwatch: Der größte Schreck der Apple Watch

Immer mehr Details zur Fitbit Smartwatch werden bekannt. Mit seiner Marktmacht könnte das Unternehmen selbst der Apple Watch gefährlich werden. Was wir bisher über die Fitbit Smartwatch wissen.

Apple und Samsung – das sind die beiden Big Player im Smartwatch Bereich. Zusammen teilen sich die beiden Konzerne mehr als 90 Prozent des Marktes für intelligente Uhren. Doch diese Konstellation könnte sich bald ändern. Fitbit arbeitet mit Hochdruck an seiner ersten eigenen, vollwertigen Smartwatch. Das Unternehmen hat dazu kürzlich Pebble und Vector aufgekauft, die beide dafür bekannt waren, besondere Expertise im Bereich der vollwertigen Smartwatches zu besitzen. Fitbit selbst ist Marktführer im Wearables-Bereich, wozu auch Fitness-Tracker gehören. Hier macht das amerikanische Unternehmen derzeit seinen Hauptumsatz.

Mit der Fitbit Blaze (Praxistest) hat man sich schon in den Bereich der vollwertigen Smartwatches vorgetastet, doch die Uhr legt immer noch den Fokus auf Activity-Tracking. Mit der Fitbit Smartwatch soll sich das ändern, diese soll technisch wie optisch mit der Apple Watch und der Samsung Gear S3 konkurrieren können.

Nun sind aus internen Kreisen zum einen die technischen Specs durchgesickert, andererseits sprechen Insider auch davon, dass Fitbit massive Probleme bei der Entwicklung der Smartwatch hat. Es soll Schwierigkeiten mit dem GPS-Modul und der Wasserdichte des Devices geben, die den Release-Termin nach hinten verschieben. Wir haben für euch alle derzeit glaubwürdigen Infos zur Fitbit Smartwatch zusammengetragen.



Fitbit Smartwatch: Spannende Specs und lange Akkulaufzeit

Fitbit Smartwatch

Den technischen Details zufolge, will sich die Fitbit Smartwatch definitiv mit der Konkurrenz von Apple und Samsung messen. Das Display der Fitbit Smartwatch soll besonders hell sein, die Rede ist von 1.000 Nits. Der Wert bezeichnet die Leuchtdichte eines Bildschirms. Zum Vergleich: Die Apple Watch series 2 hat ebenfalls ein 1.000 Nits Display. Dieses gilt als hellstes auf dem Markt.

Die intelligente Uhr verfügt außerdem über ein GPS-Modul, einen Herzfrequenzmesser sowie NFC. Letzteres wurde vom aufgekauften Spezialisten Coin in die Smartwatch integriert. Darüber hinaus soll ein Musik-Player verfügbar sein, der mit dem amerikanischen Streaming-Dienst Pandora verknüpft wird. Auch Offline-Playlists sollen möglich sein.

Die Akkulaufzeit der Fitbit Smartwatch soll bei 4 Tagen liegen. Hier kommt sicher die Expertise von Pebble ins Spiel. Pebble Smartwatches waren dafür bekannt, besonders sparsam zu sein. Die Pebble Time Steel beispielsweise hatte eine Akkulaufzeit von 7 Tagen.

 

Design der Fitbit Smartwatch soll dem der Fitbit Blaze ähneln

Fitbit Smartwatch

Die vollwertige Smartwatch aus dem Hause Fitbit soll aus einem Aluminium Unibody geformt sein. Das macht die Uhr natürlich besonders leicht und erinnert an die Fitbit Blaze. Die eckige Form der Blaze soll weitgehend in die Fitbit Smartwatch übernommen werden. Auch das Armbandsystem, bei dem man das Gehäuse komplett vom Band trennen und tauschen kann, soll der Fitbit Blaze gleichen.

Fitbit arbeitet außerdem an einem wasserdichten Gehäuse für die Fitbit Smartwatch. Bisher war die fehlende Wasserdichte immer ein Kritikpunkt bei den meisten Fitbit Devices. Nur das Fitbit Flex 2 Fitnessarmband (Praxistest) war bisher zum Schwimmen geeignet.

 

Probleme bei Konstruktion und Fertigung der Fitbit Smartwatch

Fitbit Smartwatch

Quellen, die die technischen Spezifikationen der Fitbit Smartwatch preisgegeben haben, sprechen auch davon, dass es bei der Konstruktion und Fertigung der ersten Prototypen noch massive Probleme gibt.

Zum einen ist das GPS-Signal noch zu schwach, weil die Antenne nicht richtig verlegt ist. Deshalb muss wohl die Uhr am Reißbrett umkonstruiert werden.

Darüber hinaus scheint das Thema Wasserdichte Fitbit Kopfschmerzen zu bereiten. Man sei sich wohl nicht sicher, ob die Fitbit Smartwatch als wirklich wasserdichtes Modell auf den Markt kommen wird. Bisher sind alle Fitbit Uhren IPX zertifiziert. Das bedeutet, dass man die Devices maximal 30 Minuten in 1 Meter Tiefe nutzen kann. Für die Fitbit Smartwatch scheint es wohl ambitioniertere Pläne zu geben, doch sind diese realisierbar? Bisher unklar.

 

Preis und Verfügbarkeit der Fitbit Smartwatch

Eigentlich sollte die Fitbit Smartwatch bereits im Frühjahr 2017 auf den Markt kommen. Durch die weiter oben angesprochenen Probleme in der Konstruktion und Fertigung, verschiebt sich der Release-Termin auf Herbst 2017.

Die Fitbit Smartwatch soll für 300 US-Dollar über die Ladentheke gehen. Selbstverständlich wird die vollwertige Smartwatch auch in Deutschland verfügbar sein, wir gehen von einem Euro-Preis zwischen 300 und 350 Euro aus.

- 4,99 EUR


Fitbit Unisex Fitness Uhr Blaze, Schwarz, L

202 Bewertungen


Fitbit Unisex Fitness Uhr Blaze, Schwarz, L

  • Zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und aktive Minuten auf
  • Multi-Sport tracking möglich: Cardio, Cross-Training, Radfahraktivitäten und vieles mehr
  • Beobachten Sie ihre Herzfrequenzbereiche und optimieren Sie ihre Trainingsintensität
  • GPS Konnektivität: Verfolgen Sie ihre Lauf-Statistiken auf ihrem Smartphone. Der hochauflösende Farb-Touchscreen bietet verschiedene Ziffernblätter zur Auswahl

Amazon.de Bestseller im Test

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Fitbit Alta HR Test Fitbit Alta HR
129,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 16:24 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
2 Garmin Fenix 5 Test Garmin Fenix 5
574,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 17:40 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
3 Huawei Watch 2 Test Huawei Watch 2
325,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:06 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
4 Fossil Q Nate Test Fossil Q Nate
182,53 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:07 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
5 Casio WSD-F20 Pro Trek Test Casio WSD-F20 Pro Trek
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
6 Withings / Nokia Steel HR Test Withings / Nokia Steel HR
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
7 Misfit Phase Test Misfit Phase
149,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:35 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
8 DieselOn Time Test DieselOn Time
236,84 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:56 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
9 Emporio Armani Connected Test Emporio Armani Connected
277,53 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:57 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
10 Garmin vivofit jr. Test Garmin vivofit jr.
75,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 16:25 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
Florian Müller
Get social

Florian Müller

Gründer und Chefredakteur bei smartwatch-im-praxistest.de
Florian Müller ist Gründer und Chefredakteur von smartwatch-im-praxistest.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Journalist, Blogger und Experte im Bereich Marketing und SEO tätig. Seine journalistische Laufbahn begann bei einem großen Online-Musikmagazin. Schnell wurde sein selbstgeschriebener Blog zum Publikumsliebling. In den folgenden Jahren gründete er mehrere Websites im Bereich Film-, Buch-, Musik- und Technik-Reviews und leitete die Online-Magazine als Chefredakteur. Als Gadget-Geek träumt er auch noch nachts von elektronischen Alltagshelfern und technischen Spielereien.
Florian Müller
Get social


Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook