Guess Smartwatch: Casual-Watch für Damen und Herren (Hands-On)

veröffentlicht am 31. März 2017 in News und Updates von
Guess Smartwatch: Casual-Watch für Damen und Herren (Hands-On)

Nach der Guess Connect folgt die erste vollwertige Guess Smartwatch mit android wear 2.0. Die Casual-Watch wird es in einer Herren- und einer Damenvariante geben. Wir haben alle Infos und eine Ersteinschätzung.

Bereits einige Tage vor der Baselworld 2017 hat Guess seine ersten beiden vollwertigen Smartwatches angekündigt. Das amerikanische Mode- und Schmuckunternehmen mit Sitz in Los Angeles war einer der Vorreiter im Bereich der Hybrid Smartwatches. Bereits 2015 erschien die Guess Connect in einer Herren- und einer Damen-Variante. Die analoge Uhr hatte ein kleines Laufschriftdisplay überhalb der 6-Uhr-Position verbaut, auf dem Benachrichtigungen (SMS, Anrufe etc.) angezeigt wurden.

Mit der Guess Smartwatch geht das Unternehmen nun einen Schritt weiter und bietet ab Herbst/Winter 2017 die erste andriod wear 2.0 Smartwatch mit Touch-Display an. Ähnlich wie Fossil, richtet sich die Guess Smartwatch an eine modebewusste Zielgruppe, die vor allem durch individualisierbare Ziffernblätter inspiriert werden sollen und mit Activity-Tracking Basisfunktionen zufrieden sind.

Wir haben die beiden Guess Smartwatch Modelle für die Dame und den Herrn auf der Baselworld 2017 in Augenschein genommen, alle Infos zusammengetragen und geben euch eine Ersteinschätzung.



Guess Smartwatch: Technisch vergleichbar mit Michael Kors & Fossil

Guess Smartwatch

Bei den Fashion Smartwatches scheint sich ein Trend abzuzeichnen: Sowohl die Neuvorstellungen von Fossil (Explorist & Venture), als auch von Michael Kors (Grayson & Sofie) sind weitgehend ungeeignet als Sport-Smartwatches. So auch die Guess Smartwatch, die ohne GPS und Pulssensor auf den Markt kommen wird. Auf Nachfrage bei den Fashion-Unternehmen wird uns unisono bestätigt, dass es eine bewusste Entscheidung war, den Fitness-Aspekt der Smartwatches in den Hintergrund zu stellen.

Vielmehr richtet sich die Guess Smartwatch an modebewusste Käufer, die mit den Basisfunktionen des Activity-Trackings zufrieden sind. In der Guess Smartwatch ist ein Beschleunigungssensor sowie ein Gyroskop verbaut. Damit lassen sich Schritte, Distanz, Kalorien und der Schlaf tracken. Für intensivere sportliche Aktivitäten empfiehlt es sich, das gekoppelte Smartphone in der Tasche zu haben, um später z.B. beim Jogging oder Radfahren die Strecke nachverfolgen zu können.

Das 1,2 Zoll große Display der Guess Smartwatch hat uns während des Hands-On auf dem Guess Messestand überzeugt. Es löst mit satten 390 x 390 Pixeln auf und hat 336 DPI. Damit gehört der Bildschirm der Guess Smartwatch zur Spitzenklasse, nur wenige High-End-Smartwatches lösen besser auf. Es waren keine Treppeneffekte an den Zeigern zu erkennen, die Helligkeit des Bildschirms war ausreichend, selbst für die helle Umgebung auf dem Messestand.

Unter dem Gehäuse läuft ein Snapdragon Wear 2100, der extra für die Verwendung in Wearables entwickelt wurde. Die Laufzeit des Akkus liegt bei ca. 24 Stunden.

 

Guess Smartwatch läuft mit android wear 2.0

Guess Connect Smartwatch

Softwareseitig läuft die Guess Smartwatch mit android wear 2.0. Hier liegen auch die Stärken der Uhr. Zum einen gibt es exklusive Guess Watchfaces, zum anderen können diese mit zahlreichen Einstellungen individualisiert werden. Nicht nur die Komplikationen lassen sich tauschen, auch die Grundfarbe des Ziffernblattes kann in Sekunden geändert werden.

Darüber hinaus bietet android wear 2.0 neue Messaging-Funktionen. Smartphone-Benachrichtigungen können in voller Länge auf der Smartwatch angezeigt und per Sprach- oder Toucheingabe beantwortet werden.

Ab android wear 2.0 lassen sich außerdem Apps direkt auf der Guess Smartwatch installieren. Zuvor musste man die native android Smartphone App ebenfalls mitinstallieren, um die android wear App zu nutzen. Das macht die Smartwatch deutlich unabhängiger vom Smartphone als bisher.

Weitere Neuerung von android wear 2.0: Der Google Assistant. Mit dem neuen Google Sprachassistenten lassen sich Anfragen per verbautem Mikrofon tätigen und die Smartwatch gibt detaillierte Infos über den Lautsprecher der Guess Smartwatch und auf dem Touchscreen aus.

 

Guess Smartwatch – Verarbeitung wertig, Look casual

Guess Connect Smartwatch

Die Guess Smartwatch kommt als Herren-Modell mit einem roségoldenen Gehäuse, einer metallic-blauen Lünette und passendem Silikomarmband. Die Herren-Version hat einen Durchmesser von 44 Millimetern. Neben dieser bereits auf Pressebildern gesichteten Version wird es weitere Farbvarianten, z.B. in Silber oder Grau geben, die mit Gliederarmbändern ausgestattet sind.

Die Damen-Variante zeigt sich etwas extrovertierter. Das 41 mm große Gehäuse ist ebenfalls roségolden legiert, die Lünette mit Strasssteinchen besetzt. Außerdem wird die Damen Version der Guess Smartwatch mit einem roségoldenen Gliederarmband ausgeliefert. Auch hier wird es weitere Designs geben. Insgesamt sprechen wir von 16 verschiedenen Versionen (Männer & Frauen).

Das Gehäuse beider Modelle ist aus 316L Edelstahl. Die Verarbeitung ist hervorragend, bei beiden Versionen springt die gezackte Lünette sofort ins Auge. Beide Smartwatches gehören nicht zu den absoluten Leichtgewichten der Branche, hier ist Fossil mit den Modellen Explorist und Venture noch einen Schritt voraus. In Sachen Gehäusedicke kann die Guess Smartwatch allerdings mithalten. Sie liegt unter 12 mm.

 

Preis und Verfügbarkeit der Guess Connect Smartwatch

Die Guess Smartwatch wird im Herbst/Winter 2017 auf den deutschen Markt kommen. Da es insgesamt 16 unterschiedliche Designs mit verschiedenen Materialien und Armbändern geben wird, schwanken die Preise. Die günstigste Variante wird für ca. 329 Euro angeboten, die teuerste Version geht für ca. 379 Euro über die Ladentheke.

Die Guess Smartwatches werden im stationären Uhrenhandel sowie über Online-Plattformen wie christ.de oder amazon.de verfügbar sein.

 

Ersteinschätzung Guess Smartwatch

 

Amazon.de Bestseller im Test

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Fitbit Alta HR Test Fitbit Alta HR
129,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 16:24 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
2 Garmin Fenix 5 Test Garmin Fenix 5
574,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 14:37 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
3 Huawei Watch 2 Test Huawei Watch 2
325,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:06 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
4 Fossil Q Nate Test Fossil Q Nate
182,53 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:07 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
5 Casio WSD-F20 Pro Trek Test Casio WSD-F20 Pro Trek
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
6 Withings / Nokia Steel HR Test Withings / Nokia Steel HR
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
7 Misfit Phase Test Misfit Phase
149,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:35 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
8 DieselOn Time Test DieselOn Time
236,84 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:56 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
9 Emporio Armani Connected Test Emporio Armani Connected
277,53 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 15:57 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
10 Garmin vivofit jr. Test Garmin vivofit jr.
75,00 € *

* inkl. MwSt. | am 23.06.2017 um 16:25 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
Florian Müller
Get social

Florian Müller

Gründer und Chefredakteur bei smartwatch-im-praxistest.de
Florian Müller ist Gründer und Chefredakteur von smartwatch-im-praxistest.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Journalist, Blogger und Experte im Bereich Marketing und SEO tätig. Seine journalistische Laufbahn begann bei einem großen Online-Musikmagazin. Schnell wurde sein selbstgeschriebener Blog zum Publikumsliebling. In den folgenden Jahren gründete er mehrere Websites im Bereich Film-, Buch-, Musik- und Technik-Reviews und leitete die Online-Magazine als Chefredakteur. Als Gadget-Geek träumt er auch noch nachts von elektronischen Alltagshelfern und technischen Spielereien.
Florian Müller
Get social


Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook