Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)

Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)
  • Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)

139,00 € *

inkl. MwSt.

Kaufen bei amazon.de gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2017 um 7:59 Uhr aktualisiert.


Typ Zenwatch 2 (neues Modell 2016)
Marke Asus

Technik und Funktionsumfang

Überraschend hat Asus im April 2016 seine Zenwatch 2 technisch auf den neuesten Stand gebracht und eine überarbeitete Version im Rahmen der Frühjahrskollektion auf den Markt gebracht. Grund genug, die günstige android wear Smartwatch erneut unter die Lupe zu nehmen und auf Basis der hinzugefügten Funktionen neu zu bewerten.

Im Ursprungstest haben wir die Asus Zenwatch 2 für ihr unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis gelobt und Smartwatch Einsteigern nahegelegt. Erfahrene User, die gegebenenfalls einen Vergleich zu anderen android wear Smartwatches ziehen können, fallen hingegen einige Kleinikeiten auf, die zu Abzug bei der Bewertung der Zenwatch 2 führen. Zum Beispiel der fehlende Pulsmesser sowie die ungünstige Anordnung der Hardware-Knopfes. Unter Berücksichtigung dieser Einschränkungen haben wir der Zenwatch 2 (altes Modell) eine Wertung von 3,5 von 5 Sternen gegeben.

Das neue Modell der Zenwatch 2 tritt an, um mit zwei neuen Main-Features in der Bewertung Boden gut zu machen. Mit „Quick Charging“ soll ein Laden des Akkus innerhalb von 16 Minuten auf 60 Prozent möglich sein. Darüber hinaus verfügt das neue Zenwatch 2 Modell über einen Lautsprecher, so lassen sich Anrufe komplett über die Smartwatch führen.

Diese beiden technischen Neuerungen haben wir natürlich besonders intensiv getestet. Über einen Zeitraum von ca. einer Woche haben wir die komplett entladene Zenwatch 2 auf ihre Ladestation gelegt und beobachtet, wie lange sie braucht bis der Ladestand 60 Prozent anzeigt. Im Durchschnitt kamen wir dabei auf einen Wert von 16 Minuten und 32 Sekunden. Damit ist das erste Versprechen des überarbeiteten Zenwatch 2 Modells erfüllt. Für eine gesamte Akkuladung benötigt die Zenwatch 2 übrigens ca. 60 Minuten. Damit kommt die Smartwatch dann auf eine Laufzeit von ca. 24 Stunden bei normaler Nutzung. Das ist im Vergleich zu anderen aktuellen Smartwatch Modellen wie der Samsung Gear S2 oder der LG Watch Urbane immer noch ein unterdurchschnittlicher Wert.

 

Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)

 

Kommen wir zum verbauten Lautsprecher. Seit dem letzten android wear Update auf android Marshmallow ist auch die Lautsprecher-Funktion softwareseitig freigeschaltet. Neben der Huawei Watch ist die Asus Zenwatch 2 derzeit die einzige android wear Smartwatch mit einem integrierten Lautsprecher. Erstaunlicherweise funktioniert das Telefonieren über die Zenwatch 2 sehr gut. Man könnte vermuten, dass aufgrund der Größe des Lautsprechers Gesprächspartner nicht gut zu verstehen und sehr leise sind. Das ist jedoch nicht der Fall. In geschlossenen Räumen ist die Qualität und Lautstärke völlig ausreichend. Im Außenbereich mit einer normalen Geräuschkulisse muss man die Smartwatch schon näher ans Ohr halten, um den Gesprächspartner zu verstehen, aber auch hier erfüllt das Gerät seinen Zweck zufriedenstellend. Auch das Gegenstück, das verbaute Mikrofon, ist qualitativ in Ordnung. Ein gewisses Hintergrundrauschen und ein bisschen Kratzen ist immer dabei, aber wichtig ist vor allem, dass unser Gegenüber versteht was wir sagen und das klappt einwandfrei.

Neben diesen Neuerungen steckt im neuen Asus Zenwatch 2 Modell altbewährte Technik: Snapdragon 400 mit 4 Kernen und 1,2 GHz, 512 MB Arbeitsspeicher sowie 4 GB Festplatte. Ein Pulsmesser fehlt weiterhin, was gerade bei Fitness-Aktivitäten ein bisschen ärgerlich bleibt.

Die Asus Zenwatch 2 gibt es in zwei verschiedenen Größen, sodass das Display entweder 1,63 Zoll (320 x 320 px) oder 1,45 Zoll (280 x 280 px) hat. Das Display ist wie beim Vorgänger von einem großen, dunklen Rand umrahmt. Schade, dass hier nicht nachgebessert und das Display auf die gesamte Fläche angepasst wurde. Das Display selbst wirkt gestochen scharf und Treppen-Effekte, z.B. an den Zeigern, sind nur bei wirklich genauem Hinsehen zu erkennen (vergleichbar mit LG G Watch R). Der Funktionsumfang der Asus Zenwatch 2 besteht überwiegend aus den nativen android wear Applikationen und kann durch externe Apps ergänzt werden. Asus hat darüber hinaus ein eigenes Messenger-System namens „Zenwatch Message“ eingebaut, mit der Kurznachrichten zwischen Zenwatches hin und her geschickt werden können. Wir hatten leider keine Gelegenheit, diese Funktion in der Praxis zu testen, da uns lediglich eine Asus Zenwatch 2 für unseren Test vorliegt.

Design und Verarbeitung

Asus hat das neue Zenwatch 2 Modell im Rahmen seiner „Frühjahrskollektion“ herausgebracht. Neben den Standard-Farbkombinationen hat der Hersteller zwei neue Styles ins Programm genommen. Die neue Zenwatch 2 gibt es in Silber mit einem Lederarmband (WI501Q(BQC)-1LCML0002) sowie in Rotgold mit einem Metallarmband (WI501Q(BQC)-4MGLD0002 und WI502Q(BQC)-3MRGG0002). Da die neuen Zenwatch 2 Modelle weiterhin in einer großen und einer kleinen Variante erhältlich aber schwer von den alten Modellen zu unterscheiden sind, solltet ihr beim Kauf auf die entsprechende Modellbezeichnung achten. Eine klarere Benennung der neuen Modelle, z.B. als Zenwatch 2s, hätte durchaus etwas Licht ins Dunkel gebracht.

Die grundsätzliche Form des Gehäuses sowie die verwendeten Materialen bleiben auch beim neuen Modell der Zenwatch 2 gleich. das Edelstahlgehäuse ist gebürstet und das Display mit einem Gorilla Glass 3 geschützt. Darüber hinaus hat uns das Design des Hardwarebuttons gut gefallen, der in der Mitte erhoben ist und sich farblich vom Rest der Uhr abhebt. Umfasst wird er von einem edel wirkenden Ring. Der Knopf ist relativ groß geraten, daher ist er ein Blickfang, der der Optik der sonst eher filigran wirkenden Zenwatch 2 das gewisse Etwas gibt.

 

Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)

 

Die Positionierung des Hardwareknopfes auf der 3-Uhr-Position ist hingegen noch immer ungünstig gewählt. Da der Button so groß ist, kommt man, z.B. beim Aufstützen der Hand, mit den Handrücken ziemlich leicht an den Knopf und aktiviert damit das Hauptmenü. Wir hatten das bereits in unserem Test des alten Zenwatch 2 Modells kritisiert und auch in unserem mit dem neuen Modell durchgeführten Test zeigte sich die gleiche Schwachstelle.

Neben den neuen Farbvarianten bietet Asus mit der neuen Zenwatch 2 ein weiteres Goodie: Mittlerweile sind 59 Watchfaces vorinstalliert. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist die Auswahl damit deutlich gestiegen und uns ist außerdem keine Smartwatch bekannt, auf der werkseitig bereits so viele Ziffernblätter installiert sind.

Kompatibilität

Das neue Modell der Asus Zenwatch 2 wird bereits mit android wear 1.4 (android Marshmallow) ausgeliefert und ist daher softwareseitig auf dem neuesten Stand. Kompatibel ist die Zenwatch 2 weiterhin mit iPhones ab iOS 8.2 sowie android Smartphones ab Version 4.3.

Gekoppelt wird die Zenwatch 2 über Bluetooth 4.1 LE und parallel ist auch eine Verbindung mit dem lokalen WLAN möglich. Gerade in Kombination mit dem integrierten Lautsprecher zeigt das neue Zenwatch 2 Modell seine Stärken. Telefonate können auch dann über die Smartwatch geführt werden, wenn das Smartphone gerade nicht im selben Raum ist. Es muss noch nicht einmal im selben WLAN sein. Hat man sein Smartphone z.B. zuhause vergessen und ist es dort im Heimnetzwerk, kann man die Asus Zenwatch 2 über ein beliebiges WLAN mit dem Smartphone verbinden und über diese Verbindung telefonieren. Da es zusätzlich einen OK Google Sprachbefehl gibt, der die eingesprochene Nummer direkt auf dem Smartphone wählt, kann man auch Anrufe direkt über die neue Zenwatch 2 abwickeln, ohne sein Smartphone überhaupt anfassen zu müssen.

 

Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)

 

Bei der Connectivity zum iPhone muss man einschränkend immer noch dazu sagen, dass nicht alle Funktionen unterstützt werden, die bei android-Geräten zum Funktionsumfang gehören. Wichtige Features wie Sprachnachrichten per „OK, Google“ und Benachrichtigungen werden aber unterstützt.

Preis/Leistung

Trotz neuer Features hat Asus den Preis für das neue Zenwatch 2 Modell nicht erhöht. Mit 169 Euro (z.B. bei amazon.de) gehört die Asus Zenwatch 2 zu den günstigsten android wear Smartwatches mit aktueller Hardware. Da mit Lautprecherfunktion und Quick Charging zwei wirklich gelungene Funktionen hinzugekommen sind, können wir nicht anders als volle Punktzahl in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis zu geben.

 

Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)

 

Vielleicht liegt es am Ende auch an dem wirklich niedrigen Preis von 169 Euro, dass man immer noch am Ladedock für die Zenwatch 2 spart. Im Gegensatz zu anderen android wear Modellen wird hier kein Ladedock mitgeliefert, auf das man seine Smartwatch bequem auflegen oder gar per QI-Standard wireless laden kann. Leider muss man sich mit einem magnetischen Ladestecker begnügen, der recht unhandlich ist und schnell die Verbindung zur Zenwatch 2 verliert.

 

Autor:
Asus Zenwatch 2 (neues Modell April 2016)

139,00 € *

inkl. MwSt.

Kaufen bei amazon.de
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2017 um 7:59 Uhr aktualisiert.

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook