Huawei Watch

Huawei Watch
  • Huawei Watch
  • Huawei Watch
  • Huawei Watch
  • Huawei Watch
  • Huawei Watch
  • Huawei Watch

245,00 € *

inkl. MwSt.

Kaufen bei amazon.de gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 21. August 2017 um 17:37 Uhr aktualisiert.


Typ Huawei Watch
Marke Huawei

Technik und Funktionsumfang

Mit der Huawei Watch kommt die erste android wear Smartwatch aus chinesischer Herstellung auf den Markt. In Sachen Technik und Funktionsumfang steht sie aktuellen android wear Smartwatches wie der LG Watch Urbane oder der Motorola Moto 360 2 in Nichts nach. Die Huawei Watch ist mit einem Snapdragon 400 Prozessor ausgestattet, der 1,2 GHz Power auf 4 Kernen bringt. Darüber hinaus finden sich 512 MB RAM und 4 GB Festplattenspeicher unter der Haube der Uhr.

Das 1,4 Zoll Display der Huawei Watch löst mit 400 x 400 Pixeln auf und besitzt auf die runde Gesamtfläche verteilt 404 ppi. Damit übernimmt die Huawei Watch den Spitzenplatz in Sachen Auflösung. Man sollte also meinen, dass die Smartwatch gestochen scharf sämtliche Grafiken, Kanten und Konturen des Watchfaces darstellen kann. Leider hat die in der Smartwatch eingesetzte AMOLED-Technologie einen Nachteil: Die Pentile-Matrix. Diese Pixelanordnung führt dazu, dass Treppeneffekte, gerade bei hellen Hintergründen auftauchen und die Konturen der Elemente immer etwas pixelig wirken. Da bringt die Spitzenauflösung leider auch nichts mehr.

Huawei Watch

Die Huawei Watch ist mit den gängigen Sensoren ausgestattet, wie Gyrometer, Beschleunigungssensor, Barometer und Pulsmesser. Schade, dass hingegen auf GPS-Modul und eSIM-Modul verzichtet wurde. Android wear Smartwatches haben ohnehin schon das Problem, sich in Sachen Technik und Funktionsumfang von der Konkurrenz abzuheben. Weil einige Spitzenmodelle wie die LG G Watch R oder die Sony Smartwatch 3 noch kein GPS-Modul besitzen, hätte Huawei hier klar Pluspunkte einsammeln können. Ebenso hätte man zumindest die eSIM in Betracht ziehen können, denn Smartwatches wie die Samsung Gear S2 beweisen, dass diese Technologie bereits vor der Haustüre steht und nur noch darauf wartet, umgesetzt zu werden.

Mit 300 mAh fällt die Akkuleistung der Huawei Watch ebenfalls mittelmäßig aus. Normal sind mittlerweile 350 bis 450 mAh, die in der Regel 3 Tage Akkulaufzeit versprechen. In unserem Praxistest kamen wir mit der Huawei Watch bei normaler Nutzung leider nicht über 2,5 Tage Laufzeit hinaus.

Ein weiteres Manko ist außerdem das Fehlen des Helligkeitssensors. Die Huawei Watch spielt hier zwar ebenfalls in einer Liga mit den android wear Spitzenmodellen, die allesamt auf einen Helligkeitssensor verzichten, die Samsung Gear S2 ist hier aber wieder einen Schritt voraus. Dass die automatische Regelung der Helligkeit zu den Standard-Funktionen einer Smartwatch gehört sollte, darüber sind sich Experten wie User einig. Es ist auch einfach störend, die Helligkeit manuell regeln zu müssen, vor allem bei starker Sonneneinstahlung oder in dunklen Umgebungen, wie z.B. im Auto. Dort nervt eine grell leuchtende Smartwatch leider sehr.

Huawei Watch

Softwareseitig kann sich die Huawei Watch nicht von anderen android wear Smartwatches abheben. Funktionen wie Sprachbefehle mit „OK Google“, Google Maps, Alarm, Google Now, Gmail, Hangouts, Kalender, Anrufe, Erinnerungen, Media Player, Gmail, Uhr, Wecker, Kalender, Stoppuhr sowie Notizen gehören zur Standard-Ausstattung.

Die Performance der Huawei Watch ist nicht komplett zufriedenstellend. Das Scrollen durch Menüs und längere Textnachrichten wie z.B. Mails oder WhatsApp Messenges sind stellenweise ruckelig. Sprachbefehle werden hingegen flüssig und verzögerungsfrei auf der Smartwatch umgesetzt.

Design und Verarbeitung

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Huawei Watch ist ein echtes Schmuckstück. Zwar wirkt sie mit 11,3 mm Dicke und 42 mm Durchmesser immer noch nicht filigran, das muss sie aber auch gar nicht. Mit ihrem aus kaltgewalztem rostfreiem Chirurgen-Edelstahl geformten Gehäuse wirkt sie sehr elegant und hochwertig und lädt dazu ein, sie über dem Hemd zu tragen und nicht im Ärmel zu verstecken.

Die Verarbeitung der Huawei Watch ist auch deshalb so hochwertig, weil sich das Edelstahlgehäuse auf der Rückseite der Smartwatch fortsetzt. Lediglich bei einem kleinen Kreis in der Mitte der Rückseite, in dem der Pulsmesser verbaut ist, wurde Plastik verwendet. Darüber hinaus gefällt uns auch der Edelstahl-Hardwareknopf. Er ist nicht auf der zentralen, horizontalen Achse der Uhr angeordnet, sondern auf der 2 Uhr Position. Das ist mutig designt und lässt die Huawei Watch noch hochwertiger und exklusiver erscheinen.

Huawei Watch

Das Display der Smartwatch ist aus Saphirglas, genau wie bei der Apple Watch. Saphirglas ist noch robuster und kratzfester als das oft bei android wear Smartwatches verwendete Gorilla Glass. Die Huawei Watch ist daher IP67 zertifiziert und somit wasser- und staubgeschützt. Längere Zeiten unter Wasser oder der Dusche sollten aber dennoch vermieden werden. Die IP67 Zertifizierung bescheinigt lediglich eine Wasserdichte bis 1 Meter Tiefe und 30 Minuten unter Wasser. Wir raten daher generell davon ab, IP67-Smartwatches unter Wasser zu nutzen.

Neben der exzellenten Verarbeitung, der Verwendung sehr hochwertiger Marterialien und einem tollen Design gibt es ein weiteres Lob von uns. Die Huawei Watch besitzt keinen so genannten „Flat tyre“. Diesen sieht man vor allem bei ebenfalls komplett runden Motorola Moto 360 (auch in der 2. Generation), die im unteren Bereich des Displays einen schwarzen Balken aufweist, der den Bildschirm abschneidet. Hintergrund ist, dass hier Sensoren verbaut wurden, die sonst nirgends Platz gefunden hätten. Huawei beweist das Gegenteil, nämlich dass es sehr wohl technisch möglich ist, alle Sensoren in einem komplett runden Gehäuse ohne den „flat tyre“ unterzubringen. Zwar ist die Huawei Watch vom Durchmesser etwas größer, jedoch ist sie auch etwas dünner als die Moto 360.

Die Huawei Watch ist in drei Design-Varianten verfügbar: Zum Test liegt sie uns als Classic-Variante vor, die mit einem dunklen Echtleder-Armband ausgeliefert wird. Darüber hinaus gibt es die Active-Variante. Das Uhrengehäuse ist komplett schwarz und wird zusammen mit einem schwarzen Gliederarmband geliefert. Zu guter Letzt gibt es noch die Elite-Edition, in der das Gehäuse mit Rosé-Gold überzogen ist und ein hochwertiges Milanese- oder wahlweise Lederarmband beiliegt. Verschiedene Gehäusefarben und Armbänder können auch frei mit einander kombiniert werden. Großes Vorbild war hier wohl die Apple Watch.

Design fängt bei Huawei bereits mit der Verpackung an. So gut wie kein anderer Hersteller präsentiert Huawei die Smartwatch in einer tollen Schmuckbox. Öffnet man diese, zeigt sich die Huawei Watch aufgetront in ihrer ganzen Schönheit und Eleganz. Bestimmt hilft dieser erste, fantastische Eindruck vielen Käufern über die manchmal mittelmäßige Performance der Smartwatch hinweg.

Ein ähnlich großes Highlight sind die vorinstallierten Watchfaces der Huawei Watch. Besonders die klassischen Chronographen und die Ziffernblätter mit ewigen Kalendern sind ein echter Hingucker und zahlen auf den ausgezeichneten Look & Feel der Huawei Watch ein.

Kompatibilität

Wie alle android wear Geräte ist auch die Huawei Watch mit Android Smartphones ab Android 4.3 kompatibel. Mittlerweile ist auch ein Koppeln der Smartwatch mit dem iPhone möglich, allerdings werden nicht alle Funktionen unterstützt. Weitere Informationen gibt es in diesem Artikel.

Wir haben das Koppeln per stromsparendem Bluetooth LE mit dem Samsung Galaxy S6 sowie mit einem iPhone 5s versucht. Beides funktionierte einwandfrei. Auf dem Smartphone muss lediglich die android wear App installiert werden. Danach führt ein Setup-Assistent auf der Huawei Watch durch den kinderleichten Verbindungsvorgang. In Sachen Bluetooth-Performance konnten wir keine Unterschiede zwischen iOS und Android Gerät feststellen.

Die Huawei Watch ist mit einem Wlan-Modul ausgestattet, das eine Synchronisation des Smartphones mit der Smartwatch auch auf größere Distanzen zulässt. Ist also die Bluetooth-Reichweite überschritten, z.B. wenn man das Smartphone zuhause vergisst, so kommen Benachrichtigungen immer noch auf der Smartwatch an. Ebenso sind Sprachbefehle ausführbar. Voraussetzung ist natürlich, dass sowohl die Smartwatch als auch das Smartphone in einem beliebigen Wlan-Netzwerk eingeloggt ist. Auch das Auswählen des Wlans ist über das Einstellungsmenü sehr intuitiv. Die Huawei Watch verbindet sich automatisch mit gespeicherten Wlan-Netzwerken sobald diese in Reichweite sind.

Preis/Leistung

Die größte Hürde der Huawei Watch dürfte sicher der nicht unerhebliche Preis sein. Bereits in der Classic Variante kostet die Smartwatch zum Marktstart 399 Euro. Die Huawei Active liegt bereits bei 499 Euro und bei der Huawei Elite sprechen wir über einen Kaufpreis ab 1.000 Euro aufwärts. Klar ist, wer luxuriösere Materialien möchte, der muss auch tiefer in die Tasche greifen. Das ist aus unserer Sicht auch absolut ok. Deshalb möchten wir die Frage klären, wie gut das Preis-Leistungs-Verhältnis der Classic-Variante ist.

Huawei Watch

In Sachen Design und Verarbeitung ist ein Preis von 400 Euro zumindest argumentierbar. Eine Apple Watch fängt ebenfalls in dieser Preisliga an und auch da scheiden sich die Geister, ob das gerechtfertigt ist. Allerdings weist die Huawei Watch ein paar Schwächen auf, die sich in dieser Preisklasse nicht gehören. Zum Beispiel den fehlenden Helligkeitssensor. Genauso vermisst wird ein GPS-Modul. Und die Performance ist stellenweise ruckelig. Darüber kann auch der makellose Look der Huawei Watch nicht hinwegtäuschen.

Zudem gibt es brauchbare Alternativen wie z.B. die LG Watch Urbane. Sie kommt in Sachen Design und Verarbeitung fast an die Huawei Watch heran, ist allerdings fast 200 Euro günstiger und bietet im Prinzip die gleiche Technik. In der gleichen Preisklasse mit der Huawei Watch spielt auch die neue Samsung Gear S2 Classic. Sie liegt zu Marktstart bei 379 Euro, ist kompakter und unauffälliger gebaut, dafür schlägt sie die Huawei Watch um Längen, z.B. mit der innovativen digitalen Lünette. Noch ist der Konkurrent von Samsung allerdings nicht iOS-fähig, bedingt durch das Tizen-Betriebssystem. Das wird sich aber voraussichtlich in näherer Zukunft ändern.

Huawei Watch

 

Autor:
Huawei Watch

245,00 € *

inkl. MwSt.

Kaufen bei amazon.de
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 21. August 2017 um 17:37 Uhr aktualisiert.

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook