Project Soli zeigt zukünftige Gestensteuerung für Smartwatch

veröffentlicht am 23. Mai 2016 in News und Updates von
Project Soli zeigt zukünftige Gestensteuerung für Smartwatch

Auf der Google I/O hat das ATAP-Team die Neuerungen von Project Soli gezeigt. Darunter auch eine neue, berührungslose Gestensteuerung für Smartwatches.

Für Smartwatch Fans hielt die diesjährige Google I/O Entwicklerkonferenz einige Leckerbissen bereit. Am ersten Tag wurde android wear 2.0 vorgestellt. Google hat damit bewiesen, dass sie am Puls der User arbeiten und die größten Schwachstellen des Betriebssystems ausgemerzt haben.

Zwei Tage später präsentiert das Google Advanced Technology and Projects (ATAP) Team die Fortschritte bei Project Soli. Wer sich bei all den Kunstnamen von Google nicht mehr an Project Soli erinnern kann, den holen wir gern noch mal ab.

Soli ist ein von Google entwickeltes System, das Handbewegungen und Objekte auf einen bestimmten Radius berührungslos erkennen und verarbeiten kann. Dazu wird eine Radar-ähnliche Technik verwendet. Der Soli-Chip ist multifunktional einsetzbar und kann z.B. die Form und das Gewicht von Objekten bestimmen oder eben auch Handbewegungen identifizieren und in Befehle umsetzen.




Auf der Google I/O hat das ATAP-Team nun in einer einstündigen Präsentation Project Soli anhand von einigen Praxisbeispielen veranschaulicht. Neben neuen Möglichkeiten der Home-Steuerung (DAS Thema der Google I/O), wird wohl zukünftig der Soli-Chip in Smartwatches verbaut und macht damit berührungslose Gestensteuerung möglich.

Hierzu haben sich die Google Entwickler mit LG zusammengetan und den Soli-Chip in eine erste Vorführ-Smartwatch verbaut. Das Ergebnis ist recht beeindruckend. Im Video ist zu sehen, wie der Google Mitarbeiter seine Hand in verschiedene Entfernungen zur Smartwatch hält (ca. 5 bis 30 cm) und die Software auf diese Distanzen reagiert. Je näher die Hand zur Smartwatch gelangt, um so detailliertere Infos zu Nachrichten werden angezeigt. Noch beeindruckender ist allerdings, dass man mithilfe eine Fingerschnipps von Funktion zu Funktion bzw. von App zu App springen kann. Im Beispielsvideo klappt das sehr flüssig und selbst größere Distanzen sind kein Problem für Project Soli:

Project Soli ist mittlerweile über ein Jahr alt. Deshalb hat Google auf der diesjährigen I/O das Thema auch so sehr in den Fokus genommen. Denn in den letzten 12 Monaten konnte man die Größe des Soli Chips verkleinern, sodass dieser jetzt z.B. auch in Smartwatches verbauen kann, ohne das Gehäuse großartig zu verändern. Darüber hinaus ist der Energieverbrauch des Chips um das 22-fache gesunken und kann immer noch 100 bis 10.000 Bilder pro Sekunde aufnehmen, sodass die Reaktionszeit auf Gesten sehr kurz ist.

Project Soli zeigt zukünftige Gestensteuerung für Smartwatch

Funktionsweise des Soli-Chips

 

Wann wird Project Soli massenmarktfähig?




Nach der eindrucksvollen Präsentation von Project Soli haben sich wohl alle eine Frage gestellt: Wann wird das System massenmarktfähig und in die ersten Geräte verbaut?

Darauf hatte Google leider noch keine konkrete Antwort. Allerdings ist zu erwarten, dass Smartwatches die Technik als erstes bekommen, weil gerade dieser Gerätetyp eine alternative Steuerung am nötigsten hat. Eine komfortable Steuerung über den kleinen Bildschirm ist noch immer nur bedingt möglich. Google setzt mit android wear und seinen lizenzierten Hardware-Partnern wie LG (LG Watch Urbane), Motorola (Moto 360 2) oder Huawei (Huawei Watch) recht prominent auf diese Zukunftstechnologie und die Einführung von berührungslosen Gesten wäre ein kluger Schachzug gegenüber dem Hauptkonkurrenten Apple (Apple Watch).

Die Entwicklerversion von Project Soli wird laut Angaben von Google im Laufe des Jahres 2016 veröffentlicht. Dann haben Entwickler die Möglichkeit, die Hardware zu bestellen (der Chip befindet sich in einem blauen Kasten) und Software(-Schnittstellen) dazu entwickeln.

Project Soli zeigt zukünftige Gestensteuerung für Smartwatch

Da Project Soli mit einer von LG entwickelten Smartwatch auf der Google I/O vorgestellt wurde, könnte man auch darüber spekulieren, ob LG einer der ersten Technik-Partner wird, der Project Soli massenmarkttauglich vermarkten wird. Dass Google einen guten Draht zu LG hat, wurde spätestens seit der Vorstellung von android wear 2.0 klar. Zu Präsentationszwecken wurde die LG Watch Urbane 2nd Edition LTE genutzt und eine erste Entwickler-Version des Betriebssystems wurde lediglich für diese Smartwatch und für die Huawei Watch veröffentlicht.

Wenn Google weiterhin so ambitioniert an Project Soli arbeitet, ist sicherlich im Laufe des nächsten Jahres mit einer Markteinführung zu rechnen. Hier auch noch einmal ein Alpha-Test Video zu den Möglichkeiten von Project Soli:

 

Auch andere Entwickler arbeiten an Möglichkeiten, die Steuerung von Smartwatches zu erweitern. Wir haben bereits über SkinTrack und Doppio berichtet. Darüber hinaus hat Google mit android wear 2.0 ein riesiges Update des Smartwatch Betriebssystems angekündigt:

Amazon.de Bestseller im Test

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Fitbit Flex 2 Test Fitbit Flex 2
67,72 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 3:02 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
2 ASUS ZenWatch 3 Test ASUS ZenWatch 3
249,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 1:15 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
3 Fossil Q Marshal Test Fossil Q Marshal
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
4 Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch
499,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 1:38 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
5 Fitbit Charge 2 Test Fitbit Charge 2
149,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 1:40 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
6 Casio Edifice EQB-600D Test Casio Edifice EQB-600D
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
7 Samsung Gear Fit 2 Test Samsung Gear Fit 2
179,50 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 1:43 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
8 Fitbit Blaze Test Fitbit Blaze
194,50 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 2:21 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
9 Garmin vivoactive HR Test Garmin vivoactive HR
235,99 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 1:44 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
10 Garmin vivomove Test Garmin vivomove
199,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 1:50 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
Florian Müller
Get social

Florian Müller

Gründer und Chefredakteur bei smartwatch-im-praxistest.de
Florian Müller ist Gründer und Chefredakteur von smartwatch-im-praxistest.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Journalist, Blogger und Experte im Bereich Marketing und SEO tätig. Seine journalistische Laufbahn begann bei einem großen Online-Musikmagazin. Schnell wurde sein selbstgeschriebener Blog zum Publikumsliebling. In den folgenden Jahren gründete er mehrere Websites im Bereich Film-, Buch-, Musik- und Technik-Reviews und leitete die Online-Magazine als Chefredakteur. Als Gadget-Geek träumt er auch noch nachts von elektronischen Alltagshelfern und technischen Spielereien.
Florian Müller
Get social


Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook