Skagen Hagen Connected: Alle Infos zur Skagen Smartwatch

veröffentlicht am 30. Juni 2016 in News und Updates von
Skagen Hagen Connected: Alle Infos zur Skagen Smartwatch

Heute hat der bekannte dänische Uhrenbauer Skagen die Skagen Hagen Connected vorgestellt, eine analoge Uhr mit smarten Funktionen. Wir haben alle Infos zusammengefasst.

Der dänische Uhrenhersteller Skagen ist eigentlich für seine extrem minimalistischen und sehr flachen Analoguhren bekannt. Jeder, der sich schon mal ein Schaufenster von Christ und Co. näher angeschaut hat, wird die charakteristischen Skagen Uhren bemerkt haben.

Skagen gehört allerdings zur Fossil Group, die neben der dänischen Marke weitere Uhrenhersteller wie Michael Kors, Karl Lagerfeld, Diesel oder DKNY unter seiner Kontrolle hat. Fossil hat angekündigt, bis Ende 2016 100 Wearables auf den Markt zu werfen. Mit dem eigenen Modell Fossil Q Founder sowie vielen weiteren Wearables startete man diese Offensive. Die Skagen Hagen Connected Smartwatch reiht sich nun in den strategischen Plan des Unternehmens ein.

Der Name “Hagen” stammt übrigens vom dänischen Wort für “Hafen”. Skagen selbst ist ein kleines Fischerdorf mit einem Hafen in Dänemark und so lag der Name auf der Hand.




In erster Linie ist die Skagen Hagen Connected eine analoge Armbanduhr. Sie besitzt zwei analoge Zeiger (Stunden und Minuten) sowie eine Schrittanzeige. Verbunden wird die Skagen Hagen Connected über Bluetooth Low Energy mit der entsprechenden iOS oder android App.

Das Gehäuse der analogen Smartwatch ist aus Edelstahl und es wird voraussichtlich vier Farbvarianten geben: Schwarz, Gold, Roségold und Silber. Das original Armband der Skagen Hagen Connected ist aus Echtleder, kann aber durch jedes beliebige 20 mm Armband ersetzt werden. Der Gehäusedurchmesser liegt voraussichtlich bei 40 mm und es wir auch eine kleinere Version mit 34 mm Durchmesser geben.

In Sachen Intelligenz hat die Skagen Hagen Connected einen integrierten Schrittzähler zu bieten, der den Fortschritt auf dem im Ziffernblatt eingearbeiteten Chronographen anzeigt. Darüber hinaus besitzt die smarte Uhr einen Vibrationsmotor, der eingehende Anrufe und Nachrichten signalisiert und auch als stiller Wecker genutzt werden kann. Die Vibrationsmuster sollen sich außerdem customizen lassen. Das bedeutet, dass man für verschiedene Benachrichtigungen unterschiedliche Vibrationen anlegen kann.

Über die Companion App sollen sich außerdem verschiedene Apps wie z.B. der Musikplayer oder die Kamera des Smartphones mit der Smartwatch koppeln lassen. So soll es möglich sein, mit den Hardware-Knöpfen der Skagen Hagen Connected Musik zu starten und anzuhalten sowie die Kamera auslösen.

Die Smartwatch wird über eine Knopfzelle versorgt, sodass ein Auflagen nicht nötig ist. Zur Laufzeit der Batterie gibt Skagen bisher aber noch keine Auskunft.

Die Skagen Hagen Connected richtet die Uhrzeit automatisch ein, auch wenn man die Zeitzone wechselt. Darüber hinaus wird es eine Dual-Zeit Option geben, mit der man zwei Zeitzonen ablesen kann und den Wecker kann man wohl auch direkt über die Smartwatch stellen.

 

Preis und Verfügbarkeit der Skagen Hagen Connected

Der Preis der Skagen Hagen Connected soll zur Einführung bei 195 US-Dollar liegen. Die Markteinführung ist für September 2016 geplant.

Neben der smarten Analoguhr wird es außerdem einen Fitness-Tracker von Skagen geben. Infos zum Gerät sind momentan aber sehr rar. Es steht lediglich fest, dass der Fitness-Tracker für 95 US-Dollar verkauft werden soll und ab Oktober 2016 erhältlich ist.

 

Bereits erhältliche Alternativen zur Skagen Hagen Connected

Analoge Uhren mit intelligenten Funktionen (meist Schrittzähler, Schlafüberwachung, Vibration) überschwemmen derzeit den Wearable Markt. Viele Hersteller wagen sich noch nicht an eine vollwertige Smartwatch oder besitzen schlichtweg noch nicht das Know-how, ein volldigitales Produkt zu entwickeln und zu fertigen.

Von der Skagen Mutterfirma Fossil gibt es z.B. bereits die Fossil Q Grant, die allerdings deutlich maskuliner wirkt. Darüber hinaus ist auch Garmin in den Markt der analogen Smartwatches eingestiegen und hat kürzlich die Garmin vivomove rausgebracht. Auf den ersten Blick erinnert sie am meisten an die neu vorgestellte Skagen Hagen Connected. Nur die Schrittanzeige differenziert optisch.

Die Referenz für Smartwatches mit analogem Ziffernblatt stellt derzeit die Withings Activité dar. In unserem ausführlichen Praxistest sind wir auf die Stärken und Schwächen der intelligenten Uhr eingegangen. Der Test ist auch ein guter Richtungsweiser, ob sich für euch der Kauf einer analogen Smartwatch lohnt oder ob eine vollwertige Smartwatch euren Bedarf besser deckt.

(via wareable.com)

Amazon.de Bestseller im Test

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Fitbit Flex 2 Test Fitbit Flex 2
81,96 € *

* inkl. MwSt. | am 6.12.2016 um 19:52 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
2 ASUS ZenWatch 3 Test ASUS ZenWatch 3
249,00 € *

* inkl. MwSt. | am 6.12.2016 um 20:32 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
3 Fossil Q Marshal Test Fossil Q Marshal
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
4 Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch
499,00 € *

* inkl. MwSt. | am 6.12.2016 um 19:00 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
5 Fitbit Charge 2 Test Fitbit Charge 2
145,00 € *

* inkl. MwSt. | am 6.12.2016 um 20:16 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
6 Casio Edifice EQB-600D Test Casio Edifice EQB-600D
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
7 Samsung Gear Fit 2 Test Samsung Gear Fit 2
179,99 € *

* inkl. MwSt. | am 6.12.2016 um 20:26 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
8 Fitbit Blaze Test Fitbit Blaze
199,00 € *

* inkl. MwSt. | am 6.12.2016 um 19:09 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
9 Garmin vivoactive HR Test Garmin vivoactive HR
215,00 € *

* inkl. MwSt. | am 6.12.2016 um 20:43 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
10 Garmin vivomove Test Garmin vivomove
214,99 € *

* inkl. MwSt. | am 6.12.2016 um 20:47 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
Florian Müller
Get social

Florian Müller

Gründer und Chefredakteur bei smartwatch-im-praxistest.de
Florian Müller ist Gründer und Chefredakteur von smartwatch-im-praxistest.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Journalist, Blogger und Experte im Bereich Marketing und SEO tätig. Seine journalistische Laufbahn begann bei einem großen Online-Musikmagazin. Schnell wurde sein selbstgeschriebener Blog zum Publikumsliebling. In den folgenden Jahren gründete er mehrere Websites im Bereich Film-, Buch-, Musik- und Technik-Reviews und leitete die Online-Magazine als Chefredakteur. Als Gadget-Geek träumt er auch noch nachts von elektronischen Alltagshelfern und technischen Spielereien.
Florian Müller
Get social


Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook