Wie ihr die LG Watch Urbane 2nd Edition 3G als Telefon nutzt

veröffentlicht am 9. Juni 2016 in News und Updates, Specials von
Wie ihr die LG Watch Urbane 2nd Edition 3G als Telefon nutzt

Die LG Watch Urbane 2nd Edition 3G ist die erste android wear Smartwatch mit funktionierendem Mobilfunkmodul. Wir zeigen euch, wie ihr die Smartwatch als Telefon nutzt.

Mit der LG Watch Urbane 2nd Edition 3G wird eine neue android wear Zeitrechnung eingeläutet. Sie setzt den Startpunkt für mehr Unabhängigkeit vom Smartphone. Google ist darauf vorbereitet, wie auf der Entwicklerkonferenz I/O eindrücklich gezeigt wurde. Dort hat das Unternehmen nämlich android wear 2.0 vorgestellt, das im Herbst 2016 ausgerollt wird. Der Fokus liegt auf einer komplett Smartphone-unabhängigen Nutzung von android wear Smartwatches. Die Bedienung wird intuitiver und über eine Texttastatur können zukünftig Nachrichten geschrieben werden. All das ist natürlich ohne Smartphone nur möglich, wenn die Smartwatch über ein Mobilfunkmodul verfügt.

Hier kommt die LG Watch Urbane 2nd Edition 3G ins Spiel. Google hat nicht ohne Grund das neue Betriebssystem auf dieser Smartwatch präsentiert. Wie unser Praxistest zeigt, ist die LG Watch Urbane 2nd Edition 3G mit Abstand die fortschrittlichste Smartwatch derzeit. Sie braucht auch den Vergleich zur Samsung Gear S2 nicht scheuen, die ebenfalls als autarkes Telefon genutzt werden kann.




Wenn ihr euch nicht täglich mit Smartwatches beschäftigt, dürft ihr zurecht skeptisch sein, ob das Telefonieren mit der LG Watch Urbane 2nd Edition 3G ordentlich funktioniert und komfortabel ist. Selbst wir waren skeptisch und haben gerade diese Funktion besonders ausführlich getestet.

Was wir dabei feststellen durften: Die Einrichtung des Mobilfunkmoduls der LG Watch Urbane 2nd Edition 3G ist tatsächlich kinderleicht! Die Smartwatch zieht sich alle nötigen Einstellungen automatisch, sodass man das Wearable innerhalb von ein paar Minuten als eigenständiges Telefon nutzen kann.

Und das auch noch in überraschend guter Qualität. Die LG Watch Urbane 2nd Edition verfügt über einen Lautsprecher und ein Mirko, sodass man kein zusätzliches Bluetooth Headset koppeln muss – es auf Wunsch aber natürlich kann. Die Soundqualität der Telefonate ist absolut zufriedenstellend. Die Lautstärke des Lautsprechers reicht aus, um sein Gegenüber unter Einfluss von normalen Umgebungsgeräuschen gut zu verstehen. Schwieriger wird es, wenn man sich z.B. direkt an einer vielbefahrenen Straße befindet. Dann muss man die Smartwatch schon näher ans Ohr halten.

Auch mein Gesprächspartner hat mich während unseres Praxistests gut verstanden – mit einer Einschränkung: Da sich das Mikrofon auf der Unterseite der Smartwatch befindet (kurz vor den unteren Armbandaufnehmern), kann es vorkommen, dass man während des Tragens das Mikro verdeckt. Dann klingt der Sound logischerweise etwas dumpfer und verwaschen. In der Praxis kommt das aber eher selten vor, haben wir festgestellt.

Damit uns auch der letzte Skeptiker glaubt, dass das Telefonieren und Nachrichten schreiben mit der LG Watch Urbane 2nd Edition 3G spielend einfach ist, haben wir in einer How-To-Galerie die einzelnen Schritte genau beschrieben und dargestellt. Alles was ihr benötigt ist eine Nano-SIM-Karte und die LG Watch Urbane 2nd Edition 3G, die es derzeit ausschließlich bei amazon.de für 449 Euro gibt. Wir haben zu Testzwecken einfach die Nano SIM eines laufenden Telekom-Vertrages aus einem privaten iPhone verwendet.

 

So funktioniert das Mobilfunkmodul der LG Watch Urbane 2nd Edition 3G

  • Die LG Watch Urbane 2nd Edition 3G wird mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen Werkzeugs geöffnet
    Die LG Watch Urbane 2nd Edition 3G wird mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen Werkzeugs geöffnet

 

LG Watch Urbane 2nd Edition 3G im ausführlichen Praxistest

Amazon.de Bestseller im Test

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Fitbit Flex 2 Test Fitbit Flex 2
67,72 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 7:05 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
2 ASUS ZenWatch 3 Test ASUS ZenWatch 3
249,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 7:22 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
3 Fossil Q Marshal Test Fossil Q Marshal
Preis nicht verfügbar Kaufen bei amazon.de
4 Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch
499,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 7:41 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
5 Fitbit Charge 2 Test Fitbit Charge 2
149,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 7:45 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
6 Casio Edifice EQB-600D Test Casio Edifice EQB-600D
367,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 8:29 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
7 Samsung Gear Fit 2 Test Samsung Gear Fit 2
179,50 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 7:51 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
8 Fitbit Blaze Test Fitbit Blaze
194,50 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 8:40 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
9 Garmin vivoactive HR Test Garmin vivoactive HR
235,99 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 7:57 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
10 Garmin vivomove Test Garmin vivomove
199,00 € *

* inkl. MwSt. | am 11.12.2016 um 8:01 Uhr aktualisiert

Kaufen bei amazon.de
Florian Müller
Get social

Florian Müller

Gründer und Chefredakteur bei smartwatch-im-praxistest.de
Florian Müller ist Gründer und Chefredakteur von smartwatch-im-praxistest.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Journalist, Blogger und Experte im Bereich Marketing und SEO tätig. Seine journalistische Laufbahn begann bei einem großen Online-Musikmagazin. Schnell wurde sein selbstgeschriebener Blog zum Publikumsliebling. In den folgenden Jahren gründete er mehrere Websites im Bereich Film-, Buch-, Musik- und Technik-Reviews und leitete die Online-Magazine als Chefredakteur. Als Gadget-Geek träumt er auch noch nachts von elektronischen Alltagshelfern und technischen Spielereien.
Florian Müller
Get social


Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook