Android wear Smartwatches mit iPhone verbinden

veröffentlicht am 21. August 2015 in News und Updates von
Android wear mit iPhone nutzen

UPDATE: Android wear gibt es nun auch für iOS Geräte. Daher werden inoffizielle Apps von Entwicklern überflüssig, die das Koppeln zwischen android wear Smartwatches und iPhones möglich gemacht haben. Die offizielle App “Android wear” für iOS können Sie hier herunterladen. Der Funktionsumfang kommt zwar nicht ganz an die Android-basierte App aus dem Google Playstore heran, mehr als bei den inoffiziellen Apps wird aber auf jeden Fall geboten. Unter anderem wurde auch die Sprachsteuerung per „OK Google“ Sprachbefehl für das iPhone ausgearbeitet. Einen ausführlicheren Artikel zu diesem Thema finden Sie hier.


BEGINN ALTER ARTIKEL

Leider ist es bisher nicht möglich, über eine offizielle android wear App das iPhone mit einer Android Smartwatch wie z.B. der LG G Watch R oder der Moto 360 zu verbinden. Auf Umwegen klappt das trotzdem. Zwar ist der Funktionsumfang eingeschränkt, aber zumindest lässt sich die Android Smartwatch als Second Screen für das iPhone nutzen und alle Benachtichtigungen, die auf dem iPhone ankommen, werden auch auf die Smartwatch übertragen. Ihr braucht allerdings einmal ein Android Smartphone, um eine kleine App auf die Smartwatch zu übertragen. Wer kein eigenes Android Smartphone neben dem iPhone besitzt, hat sicher jemanden im Freundes- und Bekanntenkreis, der bereit ist, sein Gerät für 5 Minuten abzugeben. Wir erklären, welche Schritte dazu nötig sind. Darüber hinaus waren die Kollegen von mobiFlip.de so clever, direkt ein youtube Tutorial zu filmen.

Anleitung: Android wear Smartphones mit iPhone verbinden

Schritt 1: android wear Smartwatch zurücksetzen

Dazu geht man in Einstellungen und dann auf „Auf Werkszustand zurück“.

Schritt 2: Verbindung zwischen Android Smartphone und Smartwatch herstellen

Der Setup-Assistent der Smartwatch leitet euch durch die Kopplung mit dem Android Smartphone. Hierzu ist auf dem Smartphone mindestens android 4.3 erforderlich sowie ein Google Play Store Account und der Download der „android wear“ App. Einfach in die Suche  des Play Stores eingeben. Die Bluetooth-Verbindung des Android Smartphones muss angeschaltet und die „android wear“ App muss geöffnet sein. Zur Sicherheit müsst ihr wie bei der Kopplung von Bluetooth-Geräten üblich, einen Sicherheitscode auf Smartwatch und Smartphone abgleichen und bestätigen. Die Verbindung zwischen den beiden Geräten ist nun hergestellt.

Schritt 3: „Android Wear for iOS“ runterladen

Nun benötigt ihr eine App für euer Android Smartphone namens „Android Wear for iOS“. Entweder mit dem Smartphone im Google Play Store suchen oder direkt hier klicken. Installiert diese App auf eurem Android Smartphone und startet sie. Nun synchronisiert das Smartphone automatisch durch die „android wear“ App mit der Smartwatch und in eurer App-Liste auf der Smartwatch taucht das App-Symbol von „Android Wear for iOS“ auf. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, benötigt ihr das Android Smartphone nicht mehr.

Schritt 4: Low Energy Bluetooth App auf dem iPhone installieren

Für die Kopplung benötigt ihr nun eine sog. LE-Utility, das ist eine App, die den Bluetooth 4.0 Standard unterstützt und somit die Smartwatch auf einem iPhone erkennt. Ladet hierzu entweder die App „LightBlue“ oder die „BLE Utility“ App aus dem Apple Appstore herunter. Die Kopplung funktioniert mit beiden Apps, bei mir hat sich herausgestellt, dass die „LightBlue“ App etwas stabiler läuft.

Schritt 5: Einstellungen in der „LightBlue“ App vornehmen & Geräte koppeln




Öffnet die LightBlue App auf dem iPhone und geht oben auf das „+“ Symbol. Dann wählt ihr die Option „Blank“ aus und drückt auf „fertig“. Gleichzeitig müsst ihr die „Android Wear for iOS“ App auf der Smartwatch geöffnet haben. Nun sollten sich Smartwatch und iPhone koppeln. Es erscheint der Pairing-Code auf der Smartwatch, den ihr bestätigen müsst und danach dürft ihr auf jeden Fall so lange nichts an der Smartwatch machen, bis sie von alleine auf das Ziffernblatt zurück springt. Erst dann ist die Kopplung abgeschlossen.

Wenn alles erfolgreich war, landen zukünftig alle Benachrichtigungen eures iPhones auch auf der android wear Smartwatch. Das schließt unter anderem Whatsapp, Facebook, SMS, E-Mail, iMessage, Tweets und Telefonanrufe ein. Letztere könnt ihr über die Smartwatch annehmen oder ablehnen. Darüber hinaus funktioniert auch die Steuerung des Musikplayers (Apple Music, Spotify etc.) über die Smartwatch. Das sind zwar bei Weitem nicht alle Funktionen, die android wear in Kombination mit einem Android Smartphone beherrscht, aber besser als nichts.

Einigen Entwicklern zufolge soll es auch nicht mehr allzu lange dauern, bis auch endlich eine offizielle android wear App auch im Apple Appstore bereit steht. Wahrscheinlich spätestens dann, wenn Apple genug Apple Watches verkauft hat und den Markt öffnet.

Die Kollegen von mobiflip.de haben wie bereits erwähnt das obige Tutorial noch einmal als youtube-Video eingestellt:

Florian Müller
Get social

Florian Müller

Gründer und Chefredakteur bei smartwatch-im-praxistest.de
Florian Müller ist Gründer und Chefredakteur von smartwatch-im-praxistest.de. Seit mehr als 10 Jahren ist er als Journalist, Blogger und Experte im Bereich Marketing und SEO tätig. Seine journalistische Laufbahn begann bei einem großen Online-Musikmagazin. Schnell wurde sein selbstgeschriebener Blog zum Publikumsliebling. In den folgenden Jahren gründete er mehrere Websites im Bereich Film-, Buch-, Musik- und Technik-Reviews und leitete die Online-Magazine als Chefredakteur. Als Gadget-Geek träumt er auch noch nachts von elektronischen Alltagshelfern und technischen Spielereien.
Florian Müller
Get social


Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Android wear Smartwatches mit iPhone verbinden"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] jedoch nur mit eingeschränkten Funktionen. Wenn Sie trotzdem Interesse haben, bietet sich diese von uns verfasste Anleitung an. Besitzen Sie ein Android Smartphone, sind sie nicht auf einen bestimmten Hersteller, jedoch auf […]

wpDiscuz

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefällt, teile ihn über die sozialen Medien und deine persönlichen Kanäle und hilf dabei, smartwatch-im-praxistest.de bekannter zu machen!

Folgt smartwatch-im-praxistest.de auf Facebook